Revitalisierung des Märkisches Zentrums in Berlin

Mehr als 50.000 m² mit Einzelhandel, Gastronomie, Büros und Arztzentren, dazu ein Wohnturm mit 12 Geschossen. Das ist das Märkische Zentrum in Berlin. In den 1960er Jahren eröffnet und 2001/2002 umgebaut, bedarf es nun einer erneuten Modernisierung, um Leerstand entgegenzuwirken und mit der Zeit zu gehen.

Konzept

Das neue Konzept für das Einzelhandels- und Dienstleistungszentrum umfasst den teilweisen Abriss, Neubauten und die Sanierung von Bestandsgebäuden. Die derzeitige Fläche von ca. 55.000 m² wird um rund 7.000 m² erweitert. Herzstück des Märkischen Zentrums wird die sogenannte Markthalle sein, die mehr als 100 Einheiten rund um Shopping, Freizeit und Unterhaltung präsentiert sowie ein Verweilen in einem der vielen Cafés und Restaurants bietet.

Umbau bei laufendem Betrieb

Diese ambitionierten Pläne werden bei laufendem Betrieb des Shopping Centers umgesetzt. Daraus resultieren ein anspruchsvoller Bauablauf, gestaffelte Bauphasen und die Umsetzung vieler Interimslösungen.

Offene Architektur

Die Planung sieht eine offene Architektur mit Einbeziehung der benachbarten öffentlichen Plätze vor, um so eine Aufwertung des gesamten Areals zu erreichen. Das moderne Zentrum wird neben Shopping auch Freizeitund Unterhaltungswerte bieten.

Leistungen Gleeds

Gleeds Deutschland begleitete den Erwerb der Liegenschaft durch unseren Klienten sowohl mit einer aussagekräftigen und belastbaren Technischen Due Diligence als auch durch eine fundierte technische Beratung.

Für die gesamten Umbau- und Neubaumaßnahmen ist Gleeds mit der Projektsteuerung und dem Kostenmanagement beauftragt.

Durch unsere sehr erfolgreiche Zusammenarbeit bei verschiedenen anderen Projekten, wie den Umbauten des BeroCenters in Oberhausen und der Stadtgalerie in Witten, haben wir eine vertrauensvolle Basis für die Zusammenarbeit geschaffen.

Sprechen Sie uns an
Felix Behrndt

Felix Behrndt
Managing Director, Germany

Sprechen Sie uns an
Oliver Jackel

Oliver Jackel
Senior Project Manager